Willkommen bei den Immo-Maklern

Das Darlehen

Ob es um die Erfüllung eines Lebenstraums geht oder um eher nüchterne Erwägungen: Wer sich für den Kauf von Wohneigentum entscheidet, muss sich die Frage stellen: Wie finanziere ich diese Investition?

Drei Arten der Finanzierung gibt es:

1. Das Hypothekendarlehen über eine Bank oder Sparkasse.

Bei einem Hypothekendarlehen über eine Bank wird ein bestimmter Geldbetrag gegen einen oder mehr oder weniger langfristig festgelegten Zinssatz plus ein Prozent Tilgung - auf Wunsch auch mehr - aufgenommen.

2. Das so genannte Bauspardarlehen.
Bei der Bausparfinanzierung dagegen ergibt sich die Darlehenssumme aus der Bausparsumme. Mit ihr legt man nicht nur die monatliche Sparleistung in der Ansparphase fest, sondern bestimmt auch gleichzeitig, über welche Auszahlungssummen später verfügt werden kann und wie hoch die späteren Rückzahlungsraten sind.

3. Das Hypothekendarlehen mit einer Kapitallebensversicherung.
Bei diesem Modell wird das Darlehen zunächst nicht getilgt, sondern erst am Ende der Laufzeit der Lebensversicherung durch die vereinbarte Versicherungssumme.

Natürlich hat jede dieser Finanzierungsvarianten ihre Vor- und Nachteile. Welche der Darlehensformen für Sie die vorteilhafteste ist ergibt sich in der Regel aus dem Rahmen Ihren persönlichen, finanziellen Möglichkeiten in Verbindung mit Ihrer ganz individuellen Lebensplanung.

Es gibt also keine allgemein gültige Patentlösung für die Wahl Ihrer Finanzierungsvariante.

Die beste Möglichkeit ist sich von einem Finanzierungsfachmann, nach einem eingehenden Beratungsgespräch, eine ganz individuelle Finanzierung so zu sagen Maßschneidern zu lassen.

Nach oben